click

Mit dem neuen KODIAQ bietet ŠKODA einen großen SUV für alle Lebenslagen. Mit dem SCOUT und dem SPORTLINE kommen nun zwei ganz besondere Varianten hinzu. 

Was für ein Auftritt: Mit den silberfarbigen Designelementen und dem markanten, optisch dreigeteilten Unterfahrschutz vorne und hinten ist der ŠKODA KODIAQ SCOUT auf den ersten Blick als wahrer Abenteurer zu erkennen. Getöntes Glas in den hinteren Seitenfenstern und am Heck sowie der silberfarbene Rahmen des mächtigen Kühlergrills unterstreichen den ambitionierten Auftritt. Die durch die charakteristischen kurzen Überhänge ohnehin äußerst dynamisch gezeichnete Seitenansicht wirkt durch die speziell für den KODIAQ SCOUT kreierten 19-Zoll-Leichtmetallfelgen noch eine Spur ambitionierter. Als Insignien seiner nochmals verbesserten Offroad-Eigenschaften trägt die Modellvariante am vorderen Kotflügel sowie am Handschuhfach eine kleine Plakette mit der Modellbezeichnung SCOUT.

 

Smarter Kraftprotz

Doch nicht nur äußerlich, sondern vor allem auch mit seinen Fahreigenschaften überzeugt der neue ŠKODA KODIAQ SCOUT auf ganzer Linie: Herzstück der vollends auf Geländetauglichkeit getrimmten Variante ist der intelligente 4x4-Antrieb mit elektronisch geregelter Lamellenkupplung. Das smarte System berechnet permanent das ideale Antriebsmoment für die Hinterachse, die vom Fahrzustand abhängige Vorsteuerung schließt Traktionsverluste praktisch aus. Der Clou: Im normalen Fahrbetrieb, beispielsweise auf dem Weg ins Büro, schickt die Lamellenkupplung die Kraft des Motors zum überwiegenden Teil an die Vorderräder, um wertvollen Kraftstoff zu sparen. 

Offroad-Fähigkeiten

So ressourcensparend und wirtschaftlich sich der ŠKODA KODIAQ SCOUT im Großstadtdschungel auch bewegt - seine wahre Berufung findet der markante SUV abseits befestigter Wege. Die Bodenfreiheit von 194 mm ermöglicht schadenfreies Vorankommen selbst bei größeren Unebenheiten. Die stattlichen Böschungswinkel von 22 Grad vorne und 23,1 Grad hinten sind den kurzen Überhängen geschuldet und machen den SCOUT zu einem abenteuerlichen Offroader. Das serienmäßige Schlechtwegepaket schützt den Unterboden, sodass sich der Fahrer sorglos aufs Fahren konzentrieren kann.

 

Kraftreserven

Nach Anwahl des Offroad-Assis-tenten per einfachem Tastendruck erweist sich der ŠKODA KODIAQ SCOUT als intelligenter Copilot. In der Folge lassen das Antiblockiersystem ABS und auch ASR einen gewissen Schlupf zu, die elektronische Differenzialsperre EDS hingegen reagiert auf den Untergrund angepasst. Auch die dynamische Fahrwerksregelung DCC adaptiert ihre Arbeitsweise an die jeweiligen Gegebenheiten, bei Bedarf stehen Berg-Anfahr-Assistent beziehungsweise Berg-Abfahr-Assistent unterstützend zur Seite. In unübersichtlichen Situationen auf grobem Terrain hilft zudem das optionale System "Area View" dabei, jederzeit den Überblick zu behalten: Leistungsfähige Weitwinkelobjektive in den Umgebungskameras liefern neben einer virtuellen Draufsicht auf das Fahrzeug auch 180-Grad-Bilder vom Front- und Heckbereich. Vier Motoren mit 150 bis 190 PS - darunter zwei Benziner und zwei Diesel - runden den robusten und kraftvollen Eindruck vom ŠKODA KODIAQ SCOUT ab.

SIMPLY CLEVER ...

 

die Umgebungsansicht "Area View": Vier Kameras übertragen in Echtzeit den Raum rund um den SCOUT auf das Display des Infotainmentsystems.

 

die Bodenfreiheit von 194 mm - freie Bahn selbst bei größeren Unebenheiten.

 

der neue ŠKODA KODIAQ SCOUT ist ab Ende Oktober 2017 bestellbar. 

GLEICHERMASSEN FASZINIEREND UND DENNOCH EIN VÖLLIG EIGENSTÄNDIGER CHARAKTER IST DIE ZWEITE NEUE VARIANTE DES GROSSEN SUV VON ŠKODA: DER KODIAQ SPORTLINE.

Eleganz und Sportsgeist

Gleichermaßen faszinierend und dennoch ein völlig eigenständiger Charakter ist die zweite neue Variante des großen SUV von ŠKODA: der KODIAQ SPORTLINE. Während der SCOUT die Offroad-Kompetenz des KODIAQ stärkt, hebt der SPORTLINE dessen sportlichen Charakter hervor. Schwarz lackierte Karosserieelemente, darunter der Kühlergrill, die Dachreling, die Außenspiegelgehäuse sowie die Seitenfenstereinfassungen, setzen besonders dynamische Akzente. Die Heckscheibe sowie die hinteren Seitenscheiben sind dunkel getönt, eine schmale, silberne Leiste unterhalb des hinteren Stoßfängers unterstreicht den eleganten Auftritt. Das spezielle Design der serienmäßigen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen dominiert die Seitenansicht des ŠKODA KODIAQ SPORTLINE. Auf Wunsch sind auch Räder im 20-Zoll-Format verfügbar.

 

Hochwertige Ausstattung

Basierend auf der Ausstattungslinie Ambition verleiht die Variante SPORTLINE auch dem Innenraum des KODIAQ maximale Dynamik. Die speziellen Sportsitze mit silberfarbenen Ziernähten und Alcantara-Bezug sorgen für optimalen Seitenhalt, das Multifunktionslenkrad, die Aluminiumpedale sowie der mit Leder bezogene Schalthebel betonen das hochwertige Ambiente. Ebenso die Darstellung von G-Kräften, Turboladedruck, aktueller Motorleistung sowie Kühlmitteltemperatur auf dem Display der Armaturenanzeige.

Stichwort Leistung: Je zwei Benzin- und Dieselmotoren stehen für den ŠKODA KODIAQ SPORTLINE zur Auswahl, das Leistungsspektrum reicht dabei von 150 bis 190 PS, stets kombiniert mit dem intelligenten 4x4-Antrieb und zusätzlichen Ausstattungs-Highlights wie elektrisch einstellbare und anklappbare Außenspiegel, die LED-Innenraumbeleuchtung im Innenraum oder das Innenraumdekor im "Sport"-Trimm.

SIMPLY CLEVER ...

 

die elektrisch schwenkbare Anhängerkupplung, die sich per Knopfdruck ein- und ausklappen lässt.

 

das Netzprogramm - kein Verrutschen von Gegenständen im Gepäckraum mehr.

 

der neue SKODA KODIAQ SPORTLINE ist ab Ende Oktober 2017 bestellbar.