click

Die Shanghai Motor Show vor knapp einem Jahr gab einen faszinierenden Ausblick in die Zukunft. Doch schon im Rahmen der IAA in Frankfurt nahm die Vision konkrete Formen an: Die Rede ist von der Elektrostudie VISION E.

Die Zukunft steht ganz im Zeichen der Elektromobilität. Und mit der Studie VISION E sorgt ŠKODA schon jetzt für Hochspannung. Die Fakten: Auf Basis des neuen Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) bieten die zwei Elektromotoren der Studie VISION E eine Systemleistung von insgesamt 225 kW bzw. 306 PS. Der intelligente Allradantrieb verteilt das Drehmoment bedarfsgerecht und je nach Fahrsituation auf alle vier Räder. Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 180 km/h begrenzt. Der Einsatz hochmoderner Lithium-Ionen-Akkus und die intelligente Rekuperation während der Fahrt ermöglichen eine praxistaugliche Reichweite von satten 500 Kilometern. Beeindruckend: In gerade einmal 30 Minuten können die Batterien auf bis zu 80 Prozent ihrer Leistungsfähigkeit aufgeladen werden.

 

Die Zukunft wird komfortabel

Unter dem markanten Exterieur-Design der Studie VISION E mit den dreiecksförmigen Matrix-LED-Scheinwerfern verbirgt sich ein zukunftsweisendes Fahrzeugkonzept, das die Markenphilosophie "Simply Clever" konsequent in die Zukunft transferiert. Der lange Radstand und die kurzen Überhänge vorne und hinten ermöglichen einen besonders großzügigen Innenraum mit für ŠKODA typisch hoher Funktionalität. So vereint das Konzept die erhöhte Sitzposition eines SUV mit den großzügigen Platzverhältnissen einer Limousine und der dynamischen Silhouette eines Coupés. Ein Highlight der Studie sind die großen, gegenläufig öffnenden Türen für einen besonders bequemen Ein- und Ausstieg.

IN GERADE EINMAL 30 MINUTEN KÖNNEN DIE BATTERIEN AUF BIS ZU 80 PROZENT IHRER LEISTUNGSFÄHIGKEIT AUFGELADEN WERDEN.

 

Video starten

Smarte Technik im Dienste des Menschen

So richtig zur Sache geht es allerdings unter dem auf Hochglanz polierten Blech: Eine ganze Reihe hochmoderner Komfort- und Sicherheitsassistenten unterstützen die konsequente Weiterentwicklung der bereits heute in den Modellen von ŠKODA verfügbaren Systeme. Das Resultat: Die Studie VISION E ermöglicht hochautomatisiertes Fahren auf Level 3. Der intelligente Autopilot dirigiert das Fahrzeug auf Wunsch auf der Autobahn autonom. Das smarte System kommuniziert dabei mit anderen Verkehrsteilnehmern, Fahrzeugen und der Infrastruktur und hält selbstständig die Spur, weicht aus oder überholt eigenständig. Damit setzt das Elektrofahrzeug einen Meilenstein in puncto vollständig autonomes Fahren (Level 5). 

 

Der erste Schritt auf einer spektakulären Reise

Die Chancen stehen also gut, dass man sich an das Jahr 2017 noch sehr lange als Ausgangspunkt einer völlig neuen Ära der Mobilität zurückerinnert. Bei ŠKODA stellt der SUPERB mit Plug-in-Hybrid-Antrieb ab 2019 den ersten Schritt in Richtung Elektrifizierung dar. Bereits im Jahr 2020 folgt dann das erste rein elektrisch angetriebene und damit lokal völlig emissionsfrei fahrende Modell von ŠKODA.

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und Fortfahren