click

Platz zwei bei der Rallye Dakar 2019 fühlt sich für den Vorjahressieger und ŠKODA Markenbotschafter Matthias Walkner wie ein Sieg an.

"Ich bin echt froh, dass der Kampf jetzt vorbei ist", so der 32-jährige Salzburger, der bereits zum dritten Mal bei der härtesten Rallye der Welt unter den Top 3 gelandet ist. Trotz mehreren Stürzen und dabei erlittenen Blessuren bis hin zum Knöchelbruch kämpfte sich Walkner vom zwischenzeitlich siebten Platz noch auf Rang zwei nach vorne. Den Gesamtsieg holte sein KTM-Markenkollege Toby Price aus Australien, der den Marathon durch Südamerika bereits 2017 gewonnen hatte.

© Marcin Kin
Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und Fortfahren